Tag 24 – 02.06.2018 – Relaxing und der Dead Horse Point

Irgendwas war los. Ich hatte die Nacht über tierische Rückenschmerzen, hatte mir wohl wieder einen Nerv eingeklemmt. Auch am frühen Morgen war es noch nicht wirklich besser – die Schmerztabletten die ich mir einwarf zeigten keine Wirkung. 

Als ich dann in der Nacht aber endlich eingeschlafen war, schlief ich auch gut durch, jedoch auch bis 9.30 Uhr. In meinem Zelte wurde es bereits sehr warm. So recht konnte und wollte ich mich nicht aufraffen. Es war die gleiche Stelle an der ich nach der Subway die Probleme am Rücken bekam. Es fühlte sich nicht gut an. 

Ich fuhr daher heute nur einmal kurz nach Moab rein um mich mit frischen Wasser einzudecken (der Shop am Campground war dann doch ein wenig zu teuer). Ansonsten kann ich an der Stelle abkürzen um zum Abend springen, denn der Rest des Tages war geprägt aus “chillen” und im Pool rumlümmeln. Auch mal ganz angenehm….

Tag24 - P6022005.jpg
Campground
Tag24 - P6022006.jpg
Campground

Sonnenuntergang am Dead Horse Point

Zum Abend hin fuhr ich zum Dead Horse Point State Park. Gegen 17:20 Uhr begann ich aber zunächst mein Abendessen am Campground vorzubereiten – ich kenne mich – mache ich das nicht jetzt direkt sondern erst nach dem Sonnenuntergang im Dead Horse Point State Park, esse ich heute abend eh wieder nichts da ich zu faul bin im dunkeln herumzuwerkeln. Was gabs ? Naja…wie immer. Easy Kitchen. Nudeln mit Tomatensauce und Thunfisch. Auf Dauer geht es einem dann doch auch schon auf den Keks muss ich sagen. In den meisten Fällen aber bin ich happy Abends überhaupt etwas warmes zu essen, egal was es ist.

Tag24 - P6022007.jpg
Zubereitung des Abendessens

Gegen 18:15 Uhr machte ich mich auf den Weg. Ich wollte sowohl den Sonnenaufgang (gestern) als auch den Sonnenuntergang einfangen. So fuhr ich wieder hinauf in den Park und suchte mir die gleiche Stelle wie bereits am gestrigen Morgen. Da sich die allermeisten Leute doch eher auf Sonnenuntergänge stürzen als früh aufzustehen um den Aufgang zu erleben, war es natürlich heute voller als gestern Morgen. Aber das war ok. Es kamen nur sehr wenige Leute in meine Richtung um sich ein Plätzchen zum Sitzen zu suchen. Ich war also wieder relativ allein.

Um 19:22 Uhr machte ich die ersten Fotos. Insgesamt waren es dann 89 Fotos mit denen ich wieder zum Campground fuhr. Immer wieder betätigte ich den Auslöser um den wandernden Schatten im Tal festzuhalten. Es dauerte rund 50 Minuten bis die Sonne sich allmählich verabschiedete und die Farben auf den Felsen intensiver wurden.

Tag24 - 2018_tag_24_deadhorsepoint-sunset_02.jpg.jpg
Panorama aus vier Fotos

Je später es wurde umso mehr Menschen konnte man am Overlook sehen. Einige standen, andere suchten sich ein Plätzchen, wiederum andere brachten ihr Abendessen mit und machten es sich im gemütlich. Es war eine tolle Lichtstimmung….einfach sehr friedlich. Auch jetzt machte ich wieder einige Fotos wo ich mit auf dem Bild war, wie schon am gestrigen Morgen.

Tag24 - 2018_tag_24_deadhorsepoint-sunset_04.jpg.jpg
noch war es recht hell….
Tag24 - 2018_tag_24_deadhorsepoint-sunset_10.jpg.jpg
…guten Appetit 🙂

Es war schön die Sonne den Felsen hinaufwandern zu sehen. Als die Sonne kauft noch Kraft hatte verschwanden die Leute dann schlagartig und es wurde nun wirklich still. Die Blaue Stunde kennt wohl kaum einer von denen ? 🙂 Doch ein Pärchen kam dann doch noch und setzte sich auf den Felsen direkt in meinem Blickwinkel. Der Felsen fing nochmals an zu glühen und die Farben gingen in Blau und Lila Töne über. Ein schönes Bild mit den beiden. Ich lief mit der Kamera hinüber und störte die beiden in ihrem Gespräch, erzählte ihnen dass ich das Foto eben gemacht habe und ob sie es haben möchten. Die Dame war total begeistert und sagte sofort ja. Ich meinte ich würde es noch bearbeiten und ihnen dann zukommen lassen wenn sie mir ihre Email-Adresse geben würden. Die beiden waren dann wenige Tage später total happy über das Foto dass sie via Email von mir bekamen.

Tag24 - 2018_tag_24_deadhorsepoint-sunset_21.jpg.jpg
Blaue Stunde mit den beiden Turteltauben…

Es war nun kurz nach 21 Uhr und ich packte meine Sachen ein, denn nun wurde es schlagartig dunkel und es war nicht wirklich mehr viel im Tal zu erkennen. Bis ich den Campground wieder erreichte war es stockdunkel und die Sterne standen über mir am Himmel. Kurz vor 22 Uhr machte ich am Old Movie Town auf dem Campground dieses Foto zum Abschluss des Tages. Danach verzog ich mich direkt ins Zelt. Meinem Rücken ging es geringfügig besser. Mal sehen was der morgige Tag bringen wird…

Tag24 - 2018_tag_24_deadhorsepoint-sunset_22.jpg.jpg
Old Movie Town mit Sternen

Daten zu diesem Tag

gefahrene MeilenArchview RV Campground > Moab
Moab > Archview RV Campground
Archview RV Campground > Dead Horse Point
Dead Horse Point > Archview RV Campground

GESAMT:

11.8 Meilen (18,9 Km)
11.8 Meilen (18,9 Km)
22.8 Meilen (36,7 Km)
22.8 Meilen (36,7 Km)

69.2 Meilen (111,3 Km)
gelaufene MeilenDead Horse Point

GESAMT:
0.4 Meilen (0,6 Km)

0.4 Meilen (0,6 Km)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Über Mich

Über Mich

Hallo und herzlich willkommen auf takeahike.de, meine neue Reise, Hiking und Fotografie-Website. Meine Name ist Daniel und ich komme vom schönen Bodensee und möchte euch mit dieser Website meine persönlichen Eindrücke, Erlebnisse und Geschichten aus meinen Reisen näherbringen - alles festgehalten auf Bild und Video, durch meine Augen und meine Kamera. Für mehr Infos über mich und die Idee und Story hinter takeahike.de schaut doch einfach in den Bereich "Über mich & takeahike.de"

Letzte Beiträge